Warum massiere ich ?
Alles fing im Dezember 2017 an.

Denn da wurde mir die wichtigste Frage überhaupt gestellt!

'Sag mal, kann es sein dass du ein Alkoholproblem hast?'

Meine Antwort war: 'Nimm das Wort Drogen noch hinzu und die Sache ist rund!'


Was nun? Und hey, wie konnte es soweit kommen? 


Naja, um es abzukürzen
( denn es soll keine Dramapost werden)
ich war auf der Suche nach Anerkennung.
Mein Ego war so klein, es passte unter einer Tür durch.
Und ganz ehrlich, durch Drogen und Alkohol wirst du 10 Meter groß und Kugelsicher.
Das ist so!
Doch irgendwann kommst du an einen Punkt, wo es nicht mehr weiter geht.
Und hätte man mir seiner Zeit nicht die eine Frage gestellt, wer weiß, wie es heute wäre.

Heute darf ich ein wunderschönes Leben führen.
Eins, was ich mir seiner Zeit nicht mal im Ansatz hätte vorstellen können.

Ich ging in die Reha und konnte somit das Leben einmal anhalten.
Einfach alles stoppen, die Geschwindigkeit raus nehmen.
Somit konnte ich für mich anfangen rauszufinden, was ich eigentlich will.
Zudem durfte ich endlich die Liebe meines Lebens heiraten, eine Familie haben.
Glück und Zuversicht erfahren.
Und das wichtigste, ich konnte es annehmen ohne ein schlechtes Gefühl zu haben.

Durch meinen Job als Integrationshelfer an einer Förderschule mit besonderen Kindern, habe ich noch einmal einen komplett neuen Blick auf das Leben bekommen.
Ich erfahre jeden Tag dass es Menschen gibt, insbesondere Kinder, denen es bei weitem schlechter geht als mir.
Hört man sie jammern ? Nein!

Doch was hat das alles mit dem Massieren zu tun?
Nun, es reifte der Wunsch in mir, etwas zurück geben zu wollen.
Etwas zu tun, wo man Menschen was Gutes tun kann.
Da ich schon so einige Male Menschen massiert habe, kam die Idee es professioneller zu machen.
Somit fing ich die Ausbildung zum Massagetherapeuten bei Massageausbildung Body and Soul in Köln an.
Parallel zu meinem Job an der Schule.

Und heute muss ich sagen, dass dies die beste berufliche Entscheidung überhaupt war.
Denn ich habe meine Berufung gefunden.
Ich liebe es, Menschen was Gutes zu tun.
Sei es, dafür zu sorgen, dass sie sich einfach für 30-60 min fallen lassen können. Indem sie bei einer Wellness Massage alles um sich herum vergessen oder dass bestehende Schmerzen einfach verschwinden.

Ich liebe was ich tue, und ich tue was ich liebe.
Und ich kann was zurück geben.
Ich muss mich nicht über Drogen und Alkohol definieren.
Ich muss nicht mehr der Große und Laute sein.

Ich bin einfach ein bunter Kerl der Menschen hilft.
Und das ist die beste Droge der Welt.
Demut und Dankbarkeit gehört zu den Dingen, die mir sehr wichtig sind.
Die Welt ist viel zu schnell.
Alles rast , alle hetzen.
Kaum einer nimmt sich Zeit für Ruhe.
Alles muss schnell gehen und Geiz ist geil.
Wenn die Menschen zu mir kommen, dann gilt einem Jeden meine uneingeschränkte Aufmerksamkeit.
Man darf und soll sich wohl fühlen.
Ein weiteres Highlight ist die Tatsache, dass ich in einem Tattoo Studio ( Scalptura Tattoo, Massage und Beauty ) massiere.
Es kommen somit Menschen ins Studio, die niemals im Leben diesen Schritt wagen würden.
Und hey, das ist mal so richtiger Rockenröööölllll 🤘🏿 
Wenn du nun also Neugierig geworden bist, was das hier für ein bunter Kerl ist, dann komm sehr gerne vorbei!!!
In diesem Sinne und bis ganz bald

DEIN

DEIN Massageheimer




E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram